Bleib du selbst, während du dich änderst

HierBild

Aktuell arbeite ich wieder als Werbetexter. Freiberuflich. Vollzeit würde ich auf gar keinen Fall mehr tun. Nein, echt jetzt. Dann lieber vor die S-Bahn werfen. Aber natürlich nur, wenn die Stammstrecke gesperrt ist. Bin ja nicht lebensmüde.

Es fällt mir auch nicht mehr so schwer wie früher für irgendwelche Unternehmen irgendwelche sinnfreien Texte zu verfassen, die eh niemand lesen wird. Ich hab jetzt eine andere Einstellung dazu. Ich hab jetzt eine kleine Tochter nämlich.

Außerdem: der Verdienst ist nicht schlecht. Da mach ich gern die Beine breit. Aber nur geschützt und bis 18 Uhr. Küssen ist nicht. Am Wochenende mit Zuschlag.

Oft sitz ich auch nur da und warte auf Kundschaft. Lackier meine Fingernägel. Schau der rumänischen Bettelmafia bei der Arbeit zu. Da erfinde ich dann zusammen mit Projektabschnittskollegen neue Produkte. Zum Beispiel das CROKO Müsli – Der Frühstückssnack, der den kroatischen Krieger in dir weckt. CROKO Müsli – und der Tag endet blutig. CROKO Müsli – und jeder hat Problem mit dir.

Hehe. Ich find das lustig. Besonders, weil es auch Geld bringt. Wenn ich warte nämlich. Aber ich kann nichts dafür, dass Berater, Kunden und Creative Directoren so lange Meetings abhalten, in denen nichts entschieden wird.

Überhaupt, Creative Director, allein der Name schon. So hochtrabend, dass man immer gern mit „Guten Morgen, Herr Direktor“, grüßen möchte. Und dabei salutieren. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht: von Direktor zu Diktator ist es orthographisch jetzt auch nicht so weit. Quasi Katzensprung. Wobei der aktuelle ist echt ein Guter. Auf den lass ich nix. Zumindest vorläufig.

Die anderen, die waren schon manchmal lustig, die Chefs. Einer hat mal zu einer Idee von mir gesagt, dass er für solche Ideen nicht jeden Morgen um 7 Uhr aufstehen würde. Daraufhin hab ich ihn gefragt, warum er denn heut nicht schlafen geblieben ist. Mein lieber Scholli, ist der rot angelaufen. Drei Tage später hat er die Idee dann doch genommen. Aber nur, weil Sie ihm ein freier Mitarbeiter, noch mal vorgeschlagen hat – für 800 Euro Tageshonorar. Dagegen bin ich ein Sonderangebot.

Ein anderer hat mal zu mir gesagt, nachdem ich seine Arbeit nicht machen wollte, ob ich überhaupt wisse, wie das Business hier laufe? Ob ich wisse, dass hier eine Hand die andere wasche? Daraufhin meinte ich, dass ich das durchaus wisse. Dann nannte ich ihm meine Kontodaten. Wenn er mir noch heute sein Gehalt überweise, mache ich ab morgen seine Arbeit. Füße waschen inklusive.

Also wirklich, ich weiß echt nicht. Der letzte wollte mir keine Arbeitsproben geben, weil das Eigentum der Agentur sei und so. Er verstehe zwar, dass ich als Kreativer eine Mappe brauche, aber ich könnte ja ihn als Referenz bei meinen neuen potenziellen Arbeitgebern nennen. Hab ich dann auch beim nächsten Vorstellungsgespräch gemacht.

Neuer Arbeitgeber: „Jetzt zeigen Sie uns mal Ihre Kreativmappe, Herr Tabula.“
Ich: „Ja, also, hüstel, hüstel, ich hab keine, aber ich hab seinerzeit mit Herr Schnitzelwitzel zusammengearbeitet.“
Neuer Arbeitgerber: „ Sie haben mit Herr Schnitzelwitzel zusammengearbeitet? Na, wenn das so ist, dann herzlichen Glückwunsch, sie haben den Job.“

Erstaunluch, wie viele Türen mir diese Referenz geöffnet hat. Breit und breiter. Wie viele Projekte ich dadurch schon bekommen habe, kann ich kaum mit einem Finger abzählen.

Ich bleib weiter dran. Denn Schreiben macht mir schon Spaß irgendwie. Ab und an auch für die Werbung. Wenn es nicht die Überhand gewinnt. Weil immer noch besser als in die Politik. Wobei, für die CSU hab ich auch schon mal…ach, aber das erzähl ich euch dann das nächste Mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s