Was werden nur die Leute sagen?

Blogfoto

Ein Freund hat mir mal eine Anekdote erzählt. Da war ein Mann, der baute eine Mauer aus tausenden von Steinen. Geduldig und geschickt ging er seiner Arbeit nach und setzte Stein auf Stein so gut er konnte. Er mochte, was er tat. Es sie ließ ihn die Welt um sich vergessen. Da kam ein Fremder vorbei und betrachtete sein Werk. Der Fremde meinte: „Siehst du den Stein da hinten? Der ist ja ganz schief.“ Der Mann blickte zur Stelle, wo der Fremde hingeschaut hatte, hielt kurz inne und erwiderte:“ Stimmt, der ist schief. Aber siehst du die tausend anderen Steine, die wunderbar gerade sind.“

Seit einer Weile veröffentliche ich meine Texte nicht nur auf „Wordpress“, sondern auch auf anderen Plattformen wie zum Beispiel „neon.de“ oder „jetzt.de“. Dort bekomme ich nicht nur Lob zu hören, sondern auch ein ums andere Mal harten Gegenwind zu spüren. Das ärgert mich manchmal und freut mich auch. Denn gut ankommen kann ja jeder. Aber harte Schläge kassieren und trotzdem weitermachen, ist die wahre Kunst. Die Kunst, es am Ende des Tages doch noch zu schaffen und seine Arbeit fertig zu kriegen.

Und das bekomme ich zu hören – zwei Meinungen zum gleichen Text:
„Hab relativ schnell aufgehört zu lesen und nur unten noch was mitgenommen. Sehr cooler Artikel.

Oh je, Typ, bist du zu dumm um den Unterschied zwischen Filmen für Erwachsene und Büchern für Kleinkinder zu erkennen? Oder den zwischen rassistischen Äußerungen, die die Figuren machen, und rassistischen Äußerungen des Erzählers? Gefällt mir.

Irgendwie kann ich dem ganzen nicht folgen. Zuviel in zu kurzer Zeit. Auf eine andere Art kommt es mir bekannt vor. Wirklich netter Text.

Das Lasagnepferdeblabla hätte ich jetzt nicht gebraucht, da das Thema echt nervt. Da hätte ich von einem Werbefuzzi…höhö… doch etwas mehr Kreativität erwartet, anstatt dass er in eine ausgelutschte Kerbe schlägt. Unterhaltsam und lustig geschrieben, auch wenn das Thema ernst ist. mag ich!

die nebensätze, die du als hauptsätze tarnst, irritieren meinen lesefluss: Hinter ihrem geschönten Status versteckten. 
das bild, das du nutzt, senkt die wirkung der gesamten seriösität, wie ich finde.
außerdem stören mich einige satzzeichen deiner interpunktion: die klammern oder die vielen aufeinander folgenden punkte, die nicht als aussagesatzende, kennzeichnung von abkürzungen oder tausender zahlen benutzt werden. 
das ist weder klugscheißen, noch irgendeine degradierung von fähigkeiten, sondern nur kritik, die im besten falle helfen könnte. Ein interessanter Text der unter dieser Kategorie und mit diesem Teaser etwas unterzugehen droht. Schön geschrieben und nachdenklich stimmend.

Ich kapier die Intention hinter dem Text nicht. Ich bin wirklich erstaunt!
Mein erster Impuls war: Großartig.
Aber weil ich das Wort meist völlig übertrieben finde, verkneife ich mir nun diesen Ausruf.

Bitte mehr von dir!

Ließ mich direkt aufwürgen. Die Kunst und elegant wäre gewesen, Grenzen nur anzudeuten, sie aber nicht zu überschreiten. Sehr gelungen, der Rapport. Und keine Silbe zu viel. Aus Dir könnte wirklich noch was werden.

du putzt also nicht das klo, weil es nun mal geputzt werden muß, sondern weil du hoffst, dafür sex zu bekommen. grob verkürzt. vielleicht noch, weil deine frau schwanger ist. dafür gibts von mir keinen applaus. Ich finde, unterhaltsam geschrieben, ich habe herzlich grinsen müssen. Nur weiter so!

überheblich. armselig. an der welt vorbei. herrlicher Text, hat mir gerade den Tag versüsst, danke.“

Weil er nicht konnte, was zehn Leute von ihm forderten, blieb er derselbe.* Und so setzte der Mann seine Arbeit fort und vergaß die Welt um sich herum. Er mochte, was er tat, unabhängig davon, was die anderen sagten.

* Frei nach Otis Redding

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s