Mario, mach den Becher voll

Ich liebe Haruki Murakamis Meisterwerk 1Q84, Jonathan Jeremiah´s sensationelles Soul-Album „A Solitary Man“, meine besten Freundinnen Raphaela und Samir, und Eis. Ich liebe nicht nur Eis. Ich bin auch noch heiß darauf. Und ich glaube, dass Eis ist auch heiß auf mich. Jedenfalls, wenn es die richtige Sorte ist. Die richtige Sorte zu finden, ist so eine Sache. Jahreszeitenunabhängig.

Man kann nicht einfach in die Eisdiele um die Ecke gehen und danach fragen. Bei Luigi. „Hallo Luigi, ich hätte gern ein Eis. Die richtige Sorte, wenn es geht. Was Leckeres, das auf der Zunge zergeht.“ Und Luigi sagt: „Si amico, no problemo.“ Und serviert dir Mainstream-Scheiß. Vanille oder Schoko. Ich meine, nichts gegen Vanille und Schoko. Vanilleeis mit heißer Schoko. Schokoeis mit Banane, auch Bananen Split genannt. Alles schon probiert. Gab es sogar auf der Karte. In dem Restaurant meiner Eltern. War sehr beliebt. Nicht nur wegen der kroatischen Küstenstadt im Namen. Aber wo bleibt da der besondere Geschmack, wenn es jeder einfach so bestellen kann?

Nein. Das Eis meiner Wahl muss schon etwas Einzigartiges sein. Und nicht überall zu finden. Schokostückchen überflüssig. Als ich ein pubertierender Junge war, dachte ich mir, egal, welches Eis, Hauptsache was zum Lecken. Heute denke ich anders. Logisch. Meine Geschmacksnerven haben sich weiter entwickelt und wenn man einmal DAS EIS gekostet hat, will man sowieso kein anderes mehr. Alle andern Sorten werden uninteressant. Da können sie noch so verführerisch aus der Vitrine blicken.

Dabei bin ich wahrlich nicht der Mann, der auf gemischtes Eis oder Spaghetti steht. Ganz und gar nicht. Freunde, ich bin mehr so, eine Sorte und die ist es. Für immer. Ein Leben lang. Luigi, im Becher bitte. Mit Löffel und ohne schnick schnack. Ruhig zwei, drei Kugeln davon. Später vielleicht mehr. Nur nicht übertreiben am Anfang, bevor es einem schlecht wird und man vielleicht kotzen muss.

Klar. Von der richtigen Sorte kann man sowieso nicht genug bekommen. Aber vielleicht sie von dir. Alles schon passiert. Da erzähl ich euch nichts Neues. Da sagt die Sorte dann plötzlich zu dir: „Weißt du Mate, ich mag dich. Ich mag dich sehr. Und ich mag deine Zunge, wenn sie mich mal leckt. Aber in letzter Zeit ist es ein langer Weg bis dahin. Da draußen gibt es noch so viele Schlecker. Nun möchte ich in anderen Gaumen dahin schmelzen.“ Schwupps. Sprang aus der Vitrine und rutschte aus der Eisdiele. Ich blickte ratlos an die Decke, während Luigi ihr schreiend hinterher lief: „Bella mia, dove vai?“

Ich dachte mir, Scheiße Mann, was nun? Du weißt, das besonderes Eis ist nicht überall zu finden. Schon gar nicht in genormten Tüten am Stiel an der Tanke um die Ecke. Aber was willst du machen? Wenn deine Sorte dich nicht will, dann will deine Sorte dich nicht. Dann ist es auch nicht mehr deine Sorte. Du probierst ein neues Eis. Du probierst das Eine. Du probierst das Andere. Doch naja, keines schmeckt von Dauer. Vor allem, wenn es so beliebig ist. So geschmacklos. So einfach zu haben. Du bleibst eine Weile eislos und vertreibst dir die Zeit mit Sahne schlagen. Dann eines Tages ganz unverhofft. Eine neue Eisdiele an der Ecke. Eine neue Geschmacksrichtung in der Vitrine. Sie lächelt dich an, du lächelst zurück. Du bestellst eine Kugel, leckst das erste Mal dran und weißt: Du hast eine neue Sorte entdeckt und sie schmeckt sensationell – besser als die Alte. Von der möchtest du kosten. Bis du nicht mehr genug kriegen kannst. Auf geht´s Mario, mach den Becher voll.

P.S. Wie wichtig das soeben behandelte Thema ist, zeigt folgendes Zitat einer Freundin. Neulich fragte ich sie, wie es ihr gehe. Sie meinte: „Sehr gut. Ich habe dieses Wochenende Aussichten auf Eis.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s